“Stiftung Wadentest”: Fußballer des TSV Trudering sammeln in Spendenlauf 10.000 Euro für die Frühchenstation der München Klinik Harlaching

Prof. Marcus Krüger, Chefarzt der Neonatologie und Kinderklinik der München Klinik Harlaching, nahm stellvertretend für das ärztlich-pflegerische Team der Frühchenstation den Spendenscheck über 10.000 Euro von den Fußballern, Betreuern und dem sportlichen Leiter des TSV Trudering entgegen. Die Spendensumme hatten die Sportler bei der Laufaktion „Stiftung Wadentest“ erlaufen. Foto: Klaus Krischock.

Am 9. Juni übergaben die Fußballer des TSV Trudering gemeinsam mit dem sportlichen Leiter und zwei Betreuern einen symbolischen Spendenscheck über 10.000 Euro an die Frühchenstation (Neonatologie) der München Klinik Harlaching.

Die stolze Summe hatte die Herrenfußballmannschaft des TSV Trudering in der Corona-bedingt trainingsfreien Zeit „erlaufen“: Die Mannschaft hatte sich im April überlegt, wie sie sich angesichts der Tatsache, dass sie nicht gemeinsam trainieren dürfen, noch mehr zum Laufen motivieren können. Ein Spieler machte den Vorschlag, Spenden für eine gute Sache zu erlaufen, und ein anderer schlug spontan die Frühchenstation der München Klinik Harlaching vor. Durch Maximilian Lengauer, junger Arzt der Harlachinger Neonatologie, gelangte der Vorschlag an Chefarzt Prof. Marcus Krüger, der gleich vollauf begeistert war. Die Spendenaktion „Stiftung Wadentest“ war geboren.

10.000 Euro auf schweißtreibenden 1.636 Kilometern

Jeder Spieler suchte sich eigene private Sponsoren im Freundes- und Bekanntenkreis, die je nach erlaufenem Kilometer unterschiedlich große Summen gespendet haben. Zwei Unternehmen, das „Rokkos Restaurant und Bowling“ und die „Lengauer Heizung-Sanitär“ haben neben vielen privaten Sponsoren ihre Unterstützung zugesagt. Vier Wochen lang erfasste jeder der 15 Läufer seine erlaufenen Kilometer per App. So kamen insgesamt unglaubliche 1.636 Kilometer zusammen. Viele Spender haben noch großzügig aufgerundet, so dass am Ende die stolze Summe von 10.000 Euro zusammengekommen ist.

Prof. Krüger, Chefarzt der Kinderklinik und Neonatologie, dankt der Fußballmannschaft des TSV Trudering für ihr großes Engagement und die wunderbare Wertschätzung der Arbeit der Frühchenstation. Im vergangenen Jahr wurden 2337 junge Münchnerinnen und Münchner in Harlaching geboren – bei mehr als 40 von ihnen lag das Geburtsgewicht unter 1500 Gramm. Sie werden in der renommierten Harlachinger Frühchenstation – als Zentrum zertifiziert auf höchstem Level – versorgt. Gemeinsam mit den Spendern wird das Team der Neonatologie entscheiden wie die Spendenmittel eingesetzt werden – Ideen gibt es bereits viele.

Die München Klinik freut sich sehr über finanzielle Unterstützung – gerade für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der aktuellen Situation rund um die Uhr mit außergewöhnlichem Einsatz zusammenhalten und die Patientenversorgung stemmen. Wer in der aktuellen Situation helfen möchte, kann an untenstehendes Spendenkonto spenden – und sich sicher sein, dass das Geld genau da ankommt, wo es am meisten hilft – nämlich bei den Pflegenden, Ärzt*innen und weiteren Berufsgruppen, die sich in der München Klinik um die Versorgung der Münchnerinnen und Münchner kümmern.

Spendenideen und –aktionen, die über eine finanzielle Zuwendung hinausgehen, sind nur im Einzelfall möglich und müssen vor Durchführung an die Spendenorganisatoren der München Klinik herangetragen werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass der notwendige Organisationsaufwand seitens der München Klinik leistbar ist. Mehr Informationen und Kontakt unter www.muenchen-klinik.de/wirnichtich  

Über Unterstützung freuen wir uns – jede Spende bewirkt etwas:

Bankverbindung
München Klinik gGmbH
Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE09 7002 0500 0009 8440 06