Home » Nachrichten München » Tollwood Winterfestival 2017 in München – „Wir,alle“ für eine offene und bunte Gesellschaft
Tollwood Winterfestival 2017
Foto: Bernd Wackerbauer

Tollwood Winterfestival 2017 in München – „Wir,alle“ für eine offene und bunte Gesellschaft

„Wir, alle“ – so lautet das Motto des Tollwood Winterfestivals, das vom 23. November bis zum 31. Dezember auf der Münchner Theresienwiese stattfindet. Denn Demokratie, Freiheit und eine pluralistische, offene und tolerante Gesellschaft gibt es nicht zum Nulltarif. Es gibt sie dann, wenn genug Menschen für sie eintreten: Wir, alle.

Der Weltsalon, Kunstwerke und Installationen widmen sich dem Engagement für freiheitliche demokratische Werte und ein friedliches Miteinander. Mit Podiumsdiskussionen (u.a. mit Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., und Extremismus-Forscher Prof. Dr. Andreas Zick), Kunstausstellungen, interaktiven Installationen und Benefizkonzerten ist das Weltsalon-Zelt ein Ort des Dialogs und eine Anregung zum Umdenken. Tollwood zeigt dort u.a. thematische Projekte zum Demokratiediskurs des Künstlerduos God’s Entertainment und des spanische Urban Art Künstlers SpY.

Nach der futuristischen Industriezeitalter-Show „Cirkopolis“ (Winterfestival 2015) und dem fröhlichen Showdown in „Saloon“ (Winterfestival 2016) kommt die kanadische Compagnie Cirque Éloize mit ihrer Show „iD“ auf das Festival. „iD“ ist eine atemberaubende Mischung aus Akrobatik, Tanz und Poesie – Trial-Bikes, Inlineskates, Hip-Hop, Wolkenkratzer und Straßengangs inklusive. Kurz: West Side Story trifft Hip-Hop.

Vor der Kulisse des weihnachtlich gestalteten „Marktes der Ideen“ mit biozertifizierter Gastronomie und Kunsthandwerk aus aller Welt – zu einem Großteil in Fair-Trade-Qualität – finden ca. 70 Prozent aller Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt.

Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.tollwood.de