Update 24.03.: Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Im Zeitraum von Dienstag, 23.03.2021, 06:00 Uhr, bis Mittwoch, 24.03.2021, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen. Über 1.200 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 42 Verstöße angezeigt.

Am Dienstag, 23.03.2021 wurde der Polizei um kurz vor Mitternacht eine Ruhestörung wegen einer überlauten Wohnungsparty mitgeteilt. Die eingesetzten Beamten stellten dann in einer Wohnung in Neuhausen insgesamt neun Personen fest, die dort gemeinsam feierten. In der Wohnung roch es zudem stark nach Marihuana. Die dort Anwesenden wirkten sichtlich berauscht. Eine geringe Menge Marihuana konnte schließlich außerhalb der Wohnung aufgefunden werden. Alle Personen erhielten Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz. Wegen der im Raum stehenden Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wird ebenfalls ermittelt.