Update 25.03.: Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Im Zeitraum von Mittwoch, 24.03.2021, 06:00 Uhr, bis Donnerstag, 25.03.2021, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des
Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung
der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen. Über 1.100 Kontrollen wurden in
diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 52 Verstöße angezeigt.

Am Mittwoch, 24.03.2021, gegen 22:40 Uhr, bemerkten Einsatzkräfte der Münchner
Polizei eine größere Gruppe von Personen, die sich am Fußweg der Isar zwischen der
Reichenbach- und Wittelsbacherbrücke aufhielten und dort zusammen feierten. Mehrere
Streifen wurden an die Örtlichkeit geschickt und sie trafen dort auf fünf Personen (zwei
Frauen und drei Männer, 17 bis 21 Jahre alt, alle mit Wohnsitzen in München), die dort
auf dem Boden saßen, Musik hörten und verzehrfähige Lebensmittel bei sich hatten. Alle
wurden wegen Verstößen gegen die aktuellen Infektionsschutzregelungen angezeigt und
sie mussten danach die Örtlichkeit verlassen.