Fotowettbewerb
Wohin mit dem Christbaum? AWM bietet Entsorgungsmöglichkeiten

Wohin mit dem Christbaum? AWM bietet Entsorgungsmöglichkeiten

Wohin mit dem Christbaum nach dem Fest? Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) bietet den Münchnerinnen und Münchnern zahlreiche Möglichkeiten, ihre Bäume kostenfrei zu entsorgen. So ist die Abgabe von Christbäumen während der üblichen Öffnungszeiten an den zwölf Münchner Wertstoffhöfen möglich. Darüber hinaus richtet der AWM 19 Sammelstellen verteilt über das gesamte Stadtgebiet ein. Die Abgabezeiten an den Sammelstellen sind von Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Januar, jeweils von 8 bis 17 Uhr.

Die Sammelstellen befinden sich hauptsächlich an Münchner Schulen. Die genauen Adressen hat der AWM im Faltblatt „Wohin mit dem Christbaum?“ zusammengefasst. Es ist erhältlich in der Stadt-Information im Rathaus und kann abgerufen werden unter www.awm-muenchen.de. Zusätzlich bietet der AWM auf seiner Website einen elektronischen Sammelstellen-Finder an. Nach Eingabe von Straße und Hausnummer können Webseitenbesucher so rasch die nächstgelegene Christbaum-Abgabestelle herausfinden und auf Wunsch auch die Anfahrtsroute berechnen lassen. Ab einer Stückzahl von mindestens 20 Christbäumen haben Hausverwaltungen auch die Möglichkeit, Christbäume von Sammelplätzen in Wohn- anlagen gegen Gebühr abholen zu lassen. Bestellungen werden über das AWM Infocenter unter Telefon 233 – 96200 entgegengenommen.

Da die Christbäume einer fachgerechten Verwertung zugeführt werden, bittet der AWM darum, alle Bäume vollständig abzuschmücken. Eine weitere ökologisch sinnvolle Möglichkeit der Christbaumentsorgung ist die Kompostierung im eigenen Garten, da hier der Baum wieder zu wertvoller Komposterde wird.

Alle Informationen rund um die Christbaumentsorgung sind auch im Internet unter www.awm-muenchen.de oder über das Info-Center des AWM unter Telefon 233 – 96200 erhältlich.