Beim Münchner Outdoorsportfestival am 15. September gibt es viel zu entdecken

Beim Münchner Outdoorsportfestival am 15. September gibt es viel zu entdecken
Foto: © Olympiapark München / Martin Hangen

Ob Kiten oder Klettern, Bouldern oder Biathlon, Snowboard oder Slackline. Über 50 verschiedene Angebote laden auch in diesem Jahr wieder zum Ausprobieren und Mitmachen in den Olympiapark ein: Am Sonntag, 15. September, bei der vierten Auflage des Münchner Outdoorsportfestivals.

Das Festival präsentiert nahezu alles, was die Münchner Szene zu bieten hat. Allein im vergangenen Jahr strömten 55.000 Besucherinnen und Besucher in den Olympiapark, um sich den verschiedensten Sportarten zu nähern. Und auch heuer hat das Referat für Bildung und Sport in Zusammenarbeit mit der Olympiapark München GmbH ein buntes und spannendes Programm an den einzelnen Stationen zusammengestellt, ob an der mobilen Skisprunganlage oder an der riesigen Eiskletterwand, ob beim Stand-Up-Paddling oder beim Rudern auf dem Olympiasee oder auf dem Olympiaberg, wo professionelle Trainer erste Einweisungen ins Paragliding geben.

„Es freut mich sehr, wie gut unsere Sportfestivals und gerade auch das Outdoorsportfestival im Olympiapark von den Münchnerinnen und Münchnern angenommen und die vielen, verschiedenen Angebote genutzt werden. Es ist sicher für jeden und jede etwas geboten: Vom Adrenalinkick beim Flying Fox über athletische Akrobatik beim Parkour-Sport bis zur Geschicklichkeitsprüfung beim Jonglieren“, so Bürgermeisterin Christine Strobl.

„Spielwiese“ des 4. Münchner Outdoosportfestivals ist der gesamte Park. Eines der adrenalinhaltigsten Highlights: Der M-net Flying Fox, der vom Gipfel des Olympiabergs über den See bis vor die Olympia-Schwimmhalle auf einer Länge von 400 Metern für Herzklopfen sorgt. Der Hauptpartner M-net verlost einen Teil der begehrten Freiflüge bereits im Vorfeld, aber selbstverständlich werden auch vor Ort noch freie Plätze vergeben. Wem das zu viel Aufregung ist, der kann sich stattdessen auch am Jonglieren, Tischtennis, Golf oder an der Frisbeescheibe versuchen. Groß vertreten wird heuer die Sportart Parkour sein. Münchens beste Parkour-Sportlerinnen und -sportler werden zeigen und Tipps geben, wie man kreativ und locker Hindernisse überwinden und sich akrobatisch durch die Luft bewegen kann. Sportreferentin Beatrix Zurek: „Das Outdoorsportfestival gibt uns die Möglichkeit, den Münchnerinnen und Münchnern zu zeigen, wie viel Freude und Spaß es machen kann, sich draußen sportlich zu betätigten. Bei unserem Festival kann man auch nicht alltägliche Sportarten ausprobieren – eine tolle Gelegenheit für alle Sportbegeisterte“.

Im Bereich Infotainment wird am Pfizer-Stand über die Relevanz von Reise- und Impfschutz bei Reisen ins Ausland aufgeklärt. Hier hat sich übrigens auch Miriam Neureuther zu einem Besuch angesagt. Und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kommt mit ihrer Kampagne „Alkoholfrei Sport genießen“ in den Park und wird dort unter anderem alkoholfreie Cocktails ausschenken. Und nicht zuletzt haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit bei der Typisierungsaktion der Stiftung AKB potentielle Lebensretter zu werden oder sich am Infostand der AOK Bayern sportlich zu betätigen und informieren zu lassen.

Und das auch noch: Skillzy, das Maskottchen der UEFA EURO 2020, kommt am 15. September auf Stippvisite zum Outdoorsportfestival und wird erstmals „hautnah“ erleben können, wie einmalig sein nächstjähriger Einsatzort ist und wie sportbegeistert die Münchnerinnen und Münchner sind. Denn während der Fußball-Europameisterschaften vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 wird der Olympiapark Veranstaltungsort der Fan Zone sein, mit Public Viewing und einem riesigen interaktiven Programm für alle Fußball-Fans.

„Das Outdoorsportfestival ist in unserem Veranstaltungskalender inzwischen eine feste Größe und wir sind stolz mit dem Olympiapark unseren Teil zu diesem Event beitragen zu können. Zudem passt die Veranstaltung mit ihrem vielseitigen Angebot und ihrem hohen Erlebniswert zu hundert Prozent in unsere Philosophie “, freut sich Olympiapark-Chefin Marion Schöne auf das Festival. 

Kurzum: Beim 4. Münchner Outdoorsportfestival warten überall sportliche Mitmachangebote, einmalige Erlebnisse und Infotainment auf die Besucherinnen und Besucher – und das alles bei freiem Eintritt! Es ist für jeden was dabei und es gibt viel zu entdecken – rein sportlich, outdoor im Park.

Weitere Informationen unter: sport-festivals.de

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]