Home » Nachrichten » Großer Motorradevent von kids to life in Kooperation mit kids in emotion
Foto: kids to life/Volker Lannert

Großer Motorradevent von kids to life in Kooperation mit kids in emotion

„Auf die Bikes und fertig los!“, hieß es am Sonntag 21. Mai 2017 wieder für Münchner Kinder in Unterhaching. Liebe Kolleginnen und Kollegen,  kids to life und kids in emotion schenkten den Kindern aus sozialen Einrichtungen, wie z.B. dem Tillmann Kinder- und Jugendhaus aus München oder dem Clemens Maria Kinderheim aus Putzbrunn, einen unvergesslichen Tag. Die Kinder wurden von hocherfahrenen Bikern von kids in emotion auf Trikes, Motorrädern mit Beiwagen, Quads, ATV’s und selbstverständlich auch auf normalen Motorrädern auf den Straßen gefahren und konnten sich bei schönstem Sonnenschein den Wind um die Ohren wehen lassen und so ein paar unbeschwerte Stunden erleben. Begleitet wurde die Strecke von Unterhaching über Holzkirchen und Aying zurück nach Unterhaching von einer PolizeiMotorradstaffel, dem Verein Polizisten helfen e.V., einer Motorradstaffel des ArbeiterSamaratierbundes und den Blue Knights, einer Motorradstaffel ehrenamtlicher Polizeibeamter (www.blueknights.de). Mit ca. 150 Motorradfahrer und 130 Kindern war es die bislang größte Veranstaltung der Kooperation zwischen kids to life und kids in emotion, die nun schon im dritten Jahr stattfand.

Bei Burgern und Pizza konnten sich dann alle Beteiligten stärken und Fotos mit kids in emotion Maskottchen Kinemo machen. Am Pizzaofen stand wie jedes Jahr Anton Schrobenhauser Junior, der seinen Vater, kids to life Gründer Anton Schrobenhauser Senior, vertrat.

„Wir freuen uns sehr, dass die Aktion so gut ankommt und den Kindern so große Freude bereitet. Dieses Erlebnis im Konvoi mit all den anderen Kindern über die Landstraße zu fahren, gibt ihnen ein richtig gutes Gefühl und steigert das Selbstbewusstsein“, so Barbara Hathaway, Stiftungsleiterin von kids to life. Carsten Stütz, Vorstand von kids in emotion, ergänzt: „Wir haben einige Fahrer, die für dieses Event sogar aus Norddeutschland anreisen, nur um den Kindern diese Ausfahrt zu ermöglichen.“ Bei dem großen Erfolg ist es kein Wunder, dass eine Fortsetzung der traditionellen Zusammenarbeit für 2018 schon in Planung ist.

Mehr zu kids to life:  
Die Anton Schrobenhauser-Stiftung kids to life engagiert sich seit ihrer Gründung 2003 national und international für benachteiligte Kinder.   

Das 16.000m2 große Stiftungsgelände in Unterhaching wird von mehr als 30 sozialen Einrichtungen mit über 4.000 Kindern jährlich genutzt. Das weitläufige Areal verfügt über eine Kinderwerkstatt, einen Streichelzoo mit einer Vielzahl an Tieren, Sportplätze, einen Klettergarten und zwei Übernachtungshäuser. Im S-Bahn Bereich gelegen bietet kids to life damit für viele der Einrichtungen in und um München ein wertvolles therapeutisches Angebot.  
Neben den Münchner Waisenhäusern, die seit vielen Jahren zu den Gästen der Stiftung gehören, nehmen zunehmend auch Einrichtungen der Flüchtlingshilfe das Angebot wahr.   International leistet kids to life humanitäre Hilfe vor Ort und betreut verschiedene Bildungsprojekte in Kriegs- und Krisengebieten. Dazu gehört u.a. die Lieferung von Überlebenspaketen: Jährlich werden über 4.000 Pakete an notleidende Kinder in Syrien verteilt. Mehrere Schulprojekte und die gezielte Untersützung von Waisenkindern sind weitere wichtige Anliegen der internationalen Hilfe von kids to life.