Fotowettbewerb
Home » Musik » LEA veröffentlicht heute das Lyric Video zu ihrer neuen Single „Wunderkerzenmenschen“

LEA veröffentlicht heute das Lyric Video zu ihrer neuen Single „Wunderkerzenmenschen“

Der Song ist  „…für all diejenigen geschrieben, die manchmal vergessen, wie einzigartig und zauberhaft sie sind“. Diese Thematik gehört gehört und geteilt! Please spread the word!

“Wir brauchen nur uns und ein Feuer, in dem wir all unsere Zweifel verbrennen (können). Wir lassen los was uns bedrückt, all die Ängste, die manchmal so schwer wiegen. Alle sind wir Wunderkerzenmenschen, jeder auf seine Weise, mal laut, mal leise, einzigartig. Solange unser Mut jeden Zweifel schlägt, steht die Welt uns offen. Wir strahlen heute Nacht. Wunderkerzenmenschen.

Fünfzehnjährig veröffentlichte LEA erste Videos auf YouTube, zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. Im Frühjahr letzten Jahres konnte die Anfang 20-jährige Kasslerin dann die Fachpresse mit ihrem Debütalbum »Vakuum« begeistern. Dabei schaffte sie es, die Unmittelbarkeit und Zerbrechlichkeit ihrer Stimme und ihrer Texte in modernen Neopop zu transferieren.

Nachdem LEA im September des letzten Jahres eine Remix-EP mit Remixes von u.a. Nobodys Face (u.a. Marteria) nachlegte, können wir uns jetzt auf ihre neue Single freuen.

Hat uns LEA auf »Vakuum« noch auf die Reise durch ihre gesamte musikalische Jugend mitgenommen, kommen wir mit »Wunderkernzenmenschen« gemeinsam im Hier und Jetzt an. LEA ist erwachsen geworden und weiß ganz genau, wo sie als Singer-Songwriterin mit dieser außergewöhnlichen Stimmfarbe zu Hause ist. Als perfektes Match für ihre Vision zeigte sich die Zusammenarbeit mit einem der aktuell begehrtesten deutschen Produzenten-Newcomer Alex Lys (u.a. Jennifer Rostock).

Lea kommentiert: „das Lied „Wunderkerzenmenschen“ habe ich für all diejenigen geschrieben, die manchmal vergessen, wie einzigartig und zauberhaft sie sind. Wir alle zweifeln an uns und bauen große Backsteinmauern in unseren Köpfen, trennen uns dadurch selbst von den Träumen die wir haben. Doch was man selbst erschaffen hat, kann man auch nur selbst wieder einreißen. Über sich hinauswachsen, neue Wege gehen, den Mut finden und ihn nie wieder loslassen, das ist die große Aufgabe des Lebens und so kommen wir nicht nur unseren Träumen, sondern auch uns selbst näher.