Munitionsfund auf dem Gelände der ehemaligen Bayern-Kaserne

Symbolbild

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Bayern-Kaserne in Freimann wurde Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Diese konnte zum Teil schon unschädlich gemacht werden. Für einige Munitionsteile sind aber weitere Entschärfungs- und Sprengmaßnahmen nötig. Dabei kann es heute (18.2.) zwischen 15 und 17 Uhr im Bereich der Baustelle zu Knallgeräuschen kommen. Öffentliche Bereiche sind nicht betroffen, für Anlieger besteht keinerlei Gefahr.

In den kommenden Tagen wird es voraussichtlich zu weiteren

Werbung / Anzeige

Entschärfungs- und Sprengmaßnahmen kommen. Weitere Informationen hierzu werden nach Abschluss der Sondierungsarbeiten veröffentlicht.