Ramersdorf: Nach Automaten-Aufbruch festgenommen

Symbolbild

Am Mittwoch, 13.01.2021, gegen 19:45 Uhr, verständigte ein Passant den Notruf 110 der
Polizei wegen eines Vorfalls am U-Bahnhof Innsbrucker Ring. Ein Mann hatte sich an
einem Automaten zu schaffen gemacht und schlug die Plexiglas-Scheibe ein.
Mehrere Streifen der Münchner Polizei kamen vor Ort und konnten den Tatverdächtigen
anhand der abgegebenen Personenbeschreibung feststellen. Sie nahmen ihn fest. Es
handelt sich um einen 23-jährigen Rumänen mit Wohnsitz in Chemnitz. Am Automaten
entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Beamten brachten den 23-Jährigen zur Polizeidienststelle und zeigten ihn wegen des
versuchten Diebstahls und Sachbeschädigung an. Er wurde erkennungsdienstlich
behandelt und anschließend entlassen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]