Schloss Kaltenberg unterstützt Markttreibende und Kunsthandwerker

Schloss Kaltenberg unterstützt Markttreibende und Kunsthandwerker
© Schloss Kaltenberg

Das Gelände um das Schloss lädt ab Pfingsten zum Verweilen ein.

normalerweise würden jetzt tausende Menschen dem 41. Ritterturnier auf Schloss Kaltenberg entgegenfiebern, doch das größte Mittelalterfest der Welt kann heuer leider nicht stattfinden. Davon ist nicht nur der Veranstalter selbst, sondern auch viele Markttreibende und Kunsthandwerker betroffen. 

Um die bekannten Kaltenberger Marktleute zu unterstützen, bietet das Schloss diesen nun die Möglichkeit, mietfrei ihre Waren auf dem Gelände um Schloss Kaltenberg anzubieten. Dieses Angebot wird dankbar aufgenommen. 

Schon am Pfingst-Wochenende soll es los gehen: von Samstag bis Montag werden die Aussteller ihre Waren, Kunsthandwerk und ausgesuchte Leckereien für Zuhause, feilbieten. An den kommenden Wochenenden hat der Markt jeweils Freitag bis Sonntag geöffnet. 

Das Konzept wird klein aber fein beginnen und im Laufe der Zeit weiter ausgebaut; natürlich immer mit Blick auf die gesundheitliche Lage. Mehr wie genug Platz dafür ist auf Schloss Kaltenberg bekanntlich vorhanden.

Es werden große Geländeteile des Veranstaltungsgeländes um Schloss Kaltenberg geöffnet und laden zum flanieren, staunen oder einfach nur zum entspannen an einem lauschigen Plätzchen im Liegestuhl unter Bäumen ein. Neben dem Markt werden Erlebnis-Stationen für Kinder eingerichtet, zum Beispiel ein Barfußpfad, das Schaukelhaus oder der interaktive Lehrpfad durch den Wald im Biergarten.

In der neu gestalteten Ritterschwemme werden vielerlei leckere gastronomische Highlights geboten. Dank des großzügigen Platzangebots auf dem weitläufigen Gelände ist der Familienausflug auf Schloss Kaltenberg auch in Corona-Zeiten sicher.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 2 Durchschnitt 4]