Home » Nachrichten » Sparda-Bank München fördert Familienpass mit 75.000 Euro
Foto: Michael Nagy/Presse- und Informationsamt München

Sparda-Bank München fördert Familienpass mit 75.000 Euro

Günstige Freizeitgestaltung für Münchner Familien – Sparda-Bank München unterstützt mit 75.000 Euro – Familienfreundlichkeit wird bei Bayerns größter Genossenschaftsbank großgeschrieben

München – Die Freizeitgestaltung in München kann gerade die Haushaltskassen von Familien mit Kindern stark belasten. Für 6 Euro gibt es mit dem Münchner Familienpass Gutscheine, Ermäßigungen und exklusive Angebote für Familien aus München und den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Freising und Starnberg. Im Angebot sind mehr als 90 Freizeitaktivitäten in Kultur, Sport und Gastronomie für die ganze Familie zu stark ermäßigten Preisen.

Die Sparda-Bank München fördert den Familienpass bereits seit dessen Einführung vor sechs Jahren über den Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. (GSV). Auch in diesem Jahr unterstützt sie mit 75.000 Euro. „Der Münchner Familienpass bietet Eltern die Möglichkeit, die kostbare Zeit mit ihren Kindern abwechslungsreich und günstig zu gestalten“, so Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. „Deswegen freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder Partner zu sein.“

Den Pass gibt es in verschiedenen Einrichtungen der Stadt sowie in allen Münchner Geschäftsstellen der Sparda-Bank und in ihren Geschäftsstellen in Dachau, Freising und Starnberg.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Familienfreundlichkeit ist in der Unternehmenskultur der Sparda-Bank München tief verankert. Mit Maßnahmen wie dem Sparda-Elterngeld, der Familienzeit oder verschiedenen Teilzeitmodellen zählt die Bank laut Audit berufundfamilie der Hertie- Stiftung zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern in Deutschland.