Stachus: Unbekannter Mann schubst 76-Jährige die Rolltreppe runter

Stachus: Unbekannter Mann schubst 76-Jährige die Rolltreppe runter
Symbolbild

Am Freitag, 01.11.2019, gegen 01:30 Uhr, befand sich eine 76-Jährige aus Thüringen am
Karlsplatz. Dort benutzte sie eine Rolltreppe ins Sperrengeschoss der dortigen
Bahnhofsanlage.

Nach Angaben von Zeugen näherte sich auf der Rolltreppe ein bislang unbekannter Mann
der 76-Jährigen (ca. 25 Jahre, ca. 170 cm groß, schwarze Haare; bekleidet mit einer schwarzen Jacke) von hinten und er stieß die Rentnerin mit beiden Händen gegen den
Rücken.

Die 76-Jährige verlor dadurch das Gleichgewicht und sie stürzte kopfüber die Rolltreppe
nach unten. Dabei verletzte sie sich schwer (Verletzungen am Kopf, Oberkörper und einer
Extremität).

Der unbekannte Mann verließ den Ereignisort ohne sich um die Verletzte zu kümmern.
Zeugen alarmierten den Rettungsdienst, der die Seniorin zur weiteren Behandlung in ein
Krankenhaus brachte.

Die Polizei wurde verspätet über den Vorfall informiert. Das Kommissart 23 hat die
Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 4]