Home » Aus dem Polizeibericht » Tödlicher Verkehrsunfall in Giesing

Tödlicher Verkehrsunfall in Giesing

München, 09.11.2017. Am Donnerstag, 09.11.2017, gegen 07.40 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Münchner mit seinem Pkw Daimler-Benz die Tegernseer Landstraße stadtauswärts. Er war angeschnallt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Örtlichkeit 60 km/h.

Auf Höhe des Waldweges Geiselgasteiggeräumt kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte mit seinem Pkw mehrere kleine Büsche, bis er letztendlich durch einen größeren Baum gestoppt wurde.

Herr L. wurde durch den Unfall in seinem Pkw eingeklemmt und verstarb dort, noch bevor er durch die Berufsfeuerwehr München geborgen werden konnte.

An seinem Pkw entstand Totalschaden, des Weiteren wurden mehrere Büsche und Bäume beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.000 €.
Aufgrund von Zeugenaussagen kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Die Staatsanwaltschaft München I gab ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag.

Das Fahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt und in die Polizeiverwahrstelle abgeschleppt.

Während der Unfallaufnahme musste die Tegernseer Landstraße stadtauswärts komplett gesperrt werden. Aufgrund der Ableitung in die McGraw Siedlung kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.