Toter Fötus in Münchner Klärwerk Großlappen entdeckt

Symbolbild

München, 05.10.2016. Am heutigen Mittwoch, 05.10.2016, gegen 09.25 Uhr, entdeckten Mitarbeiter des Klärwerkes bei einer Routinekontrolle in der Rechenhalle einen toten Fötus und verständigten die Polizei.

Das Fachkommissariat für Todesermittlungen hat die Ermittlungen übernommen.
Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um einen ca. 17 bis 19 Wochen alten, etwa 20 cm großen und 300 Gramm schweren männlichen Fötus.

Werbung / Anzeige

Über die Todesumstände gibt es noch kein Ergebnis. Morgen soll dazu eine Obduktion stattfinden.

In Großlappen werden Abwässer aus dem gesamten Stadtgebiet gesammelt.