Über 15.000 Flüge in den Weihnachtsferien

Flughafen München
Foto: © Flughafen München / Alex Tino Friedel - ATF Pictures

Flughafen München rechnet mit mehr als 1,6 Millionen Fluggästen

  • Tausende von Mitarbeitern an Heiligabend im Einsatz
  • Letzte Maschine am 24. Dezember landet aus Lissabon
  • Weihnachts- und Wintermarkt noch bis zum 29. Dezember geöffnet

Weihnachtszeit ist auch Reisezeit: Viele Bayern verbringen die Weihnachtsferien nicht unter dem heimischen Tannenbaum, sondern entscheiden sich für einen Tapetenwechsel. Insgesamt bieten die Fluggesellschaften zwischen dem 20. Dezember 2019 und dem 06. Januar 2020 mehr als 15.000 Flüge von und nach München an. Der Airport rechnet in diesem Zeitraum mit über 1,6 Millionen Passagieren.

Für viele Flughafenbeschäftigte ist die Weihnachtszeit zugleich Arbeitszeit. Auch am Weihnachtsabend selbst sind allein bei der Flughafen München GmbH und ihren Tochtergesellschaften noch über 1.000 Mitarbeiter im Einsatz. Dazu gehören unter anderem Beschäftigte im Bodenverkehrsdienst, bei den Terminal- und Informationsdiensten, bei der Flughafenfeuerwehr, in den Airport-Shops oder den gastronomischen Einrichtungen. Darüber hinaus sorgen auch Tausende von Mitarbeitern bei Airlines, Behörden und anderen Unternehmen auf dem Flughafen-Campus dafür, dass die Reisenden pünktlich zu ihren Ferienzielen starten können.

Die meisten Flüge führen in den Weihnachtsferien mit 600 Starts nach Italien. Knapp 500 Mal heben Flugzeuge zu Destinationen in Spanien ab. Nach Frankreich starten insgesamt 390 Jets. Im Fernreiseverkehr stehen in Richtung Nordamerika gleich 271 Abflüge zu insgesamt 14 Zielen in den USA und Kanada auf dem Programm. In Richtung Asien starten planmäßig 36 Maschinen nach Bangkok, 34 nach Singapur sowie insgesamt 126 in die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar. 54 Mal heben Jets zu den chinesischen Metropolen Hongkong, Peking und Shanghai ab. Die Karibik lockt Ferienreisende zu Traumstränden: 30 Maschinen starten nach Barbados, Jamaika, Kuba und in die Dominikanische Republik. Gerade bei sonnigen Reisezielen muss der dicke Wintermantel nicht unbedingt mitgenommen werden. Der Garderobenservice im Servicecenter des Münchner Flughafens (https://www.munich-airport.de/garderobe) bewahrt eine Wintergarnitur gegen eine geringe Gebühr auf. 

Den letzten Abflug an Heiligabend führt um 22:45 Uhr die Fluggesellschaft Aeroflot nach Moskau durch. Bei der letzten geplanten Landung am Münchner Airport um 23:25 Uhr handelt es sich um die portugiesischen Airline TAP mit einem Flug aus Lissabon.

In über 160 Shops und rund 60 Restaurants können Passagiere am Münchner Flughafen die Zeit vor dem Abflug zum Einkaufen und Schlemmen nutzen. An den Weihnachtsfeiertagen als auch am Neujahrstag haben die Geschäfte und Restaurants bis 21:00 Uhr geöffnet. Lediglich am Heiligabend und an Silvester schließen viele Geschäfte und Restaurants schon am Spätnachmittag.

Einen besonderen Service bietet in der Weihnachtszeit das flughafeneigene Brauhaus Airbräu mit „Duck to go“: Auf Bestellung – mindestens drei Werktage im Voraus – kann eine Festtags-Ente als komplettes Menü geordert werden. Wer sich dieses bis zum 29. Dezember gültige Angebot nicht entgehen lassen will, findet alle Informationen auf der Webseite des Münchner Flughafens unter folgendem Link: https://www.munich-airport.de/airbraeu/de/duck-to-go

Der beliebte Weihnachts- und Wintermarkt im München Airport Center bleibt noch bis zum 29. Dezember 2019 geöffnet. Die Gäste können dort täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr die über 40 Stände besuchen und die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Das Herzstück des Marktes bildet die über 600 Quadratmeter große Eisfläche, die zum Schlittschuhlaufen einlädt. An den Weihnachtsfeiertagen ist normaler Betrieb, lediglich an Heiligabend schließt der Markt bereits um 17:00 Uhr. Alle Informationen rund um den Weihnachts- und Wintermarkt inklusive des Bühnenprogramms sind unter https://www.munich-airport.de/weihnachtsmarkt abrufbar.

In der Christophorus-Kapelle im München Airport Center können Passagiere und Mitarbeiter an Heiligabend um 16:00 Uhr die ökumenische Christvesper und an Silvester um 17:00 Uhr den ökumenischen Jahresabschluss-Gottesdienst besuchen. In der Kapelle findet am ersten Weihnachtsfeiertag und an Neujahr jeweils um 10:00 Uhr eine Heilige Messe statt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 4]