Home » Veranstaltungen » Uraufführung – Auf die Bretter vom 18. – 20. April 2015 im i-camp München
Foto: Bühnenwerk

Uraufführung – Auf die Bretter vom 18. – 20. April 2015 im i-camp München

Eine Produktion von BuehnenWerk.eu mit jugendlichen Darstellern der Europäischen Schule München

Handlungsort ist ein altes Theater, das schon seit Jahren leersteht, aber nach wie vor bevölkert ist von den Schatten der Figuren, die einmal auf der Bühne gespielt worden sind. Sie bleiben gefangen in den Rollen, die ihnen geschrieben wurden, und in den Gepflogenheiten und der Sprache der Zeit, in der die Stücke spielen, in die sie gehören. Mit der Zeit verschwimmen allerdings die Grenzen und die Figuren beginnen, einander außerhalb ihrer Stücke zu begegnen, zu kommunizieren und teilweise zu konkurrieren. Es kommt zu einer immer stärkeren Vermischung unterschiedlicher Szenen, Rollen und Identitäten.

Zentrale Figur ist Grimm, die Personifizierung des Schauspielers an sich, und der einzige Charakter im Stück, der sich selbst als Schauspieler und nicht nur als Rolle wahrnehmen kann. Sein großes Ziel ist es, endlich einmal aus dem Theater auszubrechen, um auf einer anderen Bühne zu spielen. Als ihm dies schließlich gelingt, führt sein Ausbruch wiederum zum Eindringen der Außenwelt in das Theater und die Dinge geraten endgültig außer Rand und Band.

Das neue Stück von Bühnenwerk ist eine Komödie, die von Marc Alexander Haas speziell für dieses 23-köpfige Ensemble geschrieben wurde, nachdem er mit den Jugendlichen bereits über mehrere Jahre gearbeitet hat. Um auch denjenigen Jugendlichen mit weniger guten Deutsch-kenntnissen möglichst freies Spielen zu ermöglichen, ist das Stück zweisprachig (Deutsch / Englisch).

Weitere Informationen: www.aufdiebretter.de

Darsteller: 23 Jugendliche zwischen 15 -17 Jahren aus Deutschland, England, Irland, Rumänien, Polen, Frankreich und Italien

Autor, Regie, Technik, Bühnenbau: Marc Alexander Haas, Regie und Ausstattung: Iris Krause, Regieassistenz, Maske: Catharina Frank, Bühnenbild: Sibylle Schardey, Requisite: Vivian Bunn, Kamera und Projektionen: Matthew Ryan, Assistenz Licht- und Tontechnik: Philip Groth, Requisite, Maske: Sarah Podratzky

Weitere Vorstellungen: 30.4. / 1. + 2.5.2015

Tickets zu € 12.- / erm. € 8.- können unter info@buehnenwerk.eu reserviert werden. Die Uraufführung am 18. April ist bereits ausverkauft!