Home » Aus dem Polizeibericht » Verkehrsunfall mit Rettungswagen
Foto: Branddirektion München

Verkehrsunfall mit Rettungswagen

München, 04.09.2017. Heute Vormittag ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw gekommen. Dabei wurden sechs Personen verletzt. Der Rettungswagen war mit einem Patienten und einer Begleitperson auf dem Weg zum Krankenhaus als es im Kreuzungsbereich der Rosenheimer Straße und Karl-Preis-Platz zum Zusammenstoß mit einem VW Golf kam. Dabei stürzte der Rettungswagen auf die Beifahrerseite. Sofort setzten Augenzeugen einen Notruf ab und kümmerten sich um die Erstversorgung der Verletzten. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren bereits alle Fahrzeuginsassen aus den verunfallten Fahrzeugen befreit.

Zusammen mit dem Rettungsdienst kümmerten sich Einsatzkräfte der Feuerwehr um die Versorgung von Verletzten, sperrten die Unfallstelle und führten Sicherungsmaßnahmen an den Fahrzeugen durch. Der Rettungsassistent im Heck des Rettungswagens wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung in den Schockraum einer Münchner Klinik geflogen. Der Fahrer des VW-Golf wurde ebenfalls zur Abklärung in den Schockraum einer weiteren Klinik eingeliefert. Der im Rettungswagen liegende Patient , seine Begleitung sowie der Fahrer des Rettungswagens wurden mit leichten Verletzungen in Münchner Krankenhäuser transportiert. Eine Ersthelferin verletzte sich bei der Versorgung leicht und wurde auch in eine Klinik gefahren. Ein Fahrzeug eines Paketdienstes wurde beim Unfall ebenfalls leicht beschädigt. Zur genauen Klärung des Unfallherganges ermittelt die Polizei. Während der Arbeiten und Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich komplett gesperrt, so dass es zu erheblichen Verkehrsbehinderung kam.