Viele Züge zwischen München Hbf und München Ost wieder regulär unterwegs

Viele Züge zwischen München Hbf und München Ost wieder regulär unterwegs

Instandsetzungsarbeiten beginnen

Heute beginnen erste Instandsetzungsarbeiten im Gleisvorfeld des Münchner Hauptbahnhofes. Freitagnachmittag waren dort zwei Wagen eines Regionalzuges aus den Schienen gesprungen. Dabei sind drei Weichen beschädigt worden. Im betroffenen Bereich müssen Schienen, Schwellen und weitere Einrichtungen wie etwa Weichenantriebe repariert oder ausgetauscht werden. Die Instandsetzung der beschädigten Infrastrukturanlagen wird voraussichtlich mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Züge des Fernverkehrs verkehren überwiegend wieder auf ihrem regulären Weg, vereinzelt jedoch nur ab/bis Ostbahnhof. EC-Züge aus und in Richtung Italien enden bzw. beginnen weiterhin am Ostbahnhof.

Züge des Regionalverkehrs (Meridian) aus und in Richtung Rosenheim bzw. Kufstein/Salzburg fahren teilweise wieder auf ihrem regulären Weg, teilweise enden sie weiterhin am Ostbahnhof. Detailinformationen finden Sie auf der Webseite des Eisenbahnunternehmens unter https://www.meridian-bob-brb.de/de/meridian.

Im Hauptbahnhof kommt es außerdem zu Änderungen bei den Abfahrtsgleisen bei Zügen in die genannten Richtungen.

Die Münchner S-Bahn ist nicht betroffen und kann zwischen Ostbahnhof und Hauptbahnhof als Fahrtalternative genutzt werden.

Für Auskünfte über alle aktuellen Verbindungen steht die Reiseauskunft www.bahn.de bzw. der DB Navigator zur Verfügung. Reisende können sich zudem auf bahn.de/aktuell über aktuelle Verkehrsmeldungen zum DB-Verkehr informieren.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 3]