Feuerwehr steigt in Sparkasse ein – Allach

Feuerwehr steigt in Sparkasse ein - Allach
Foto: © Berufsfeuerwehr München

Oertelplatz – Einsatzkräfte der Feuerwehr sind einer Frau zu Hilfe geeilt, die im Vorraum einer Bank vermeintlich eingesperrt war.

Eigentlich wollte die Dame nur kurz Geld am Automaten abheben. Da sich aber die Türen aus Sicherheitsgründen um 22.00 Uhr verschließen, war sie vermeintlich eingesperrt. Sie konnte die Türe leider nicht öffnen und rief nach einiger Zeit die Feuerwehr um Hilfe.

Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges war anfangs auch etwas verdutzt über die Situation, bemerkte dann aber ein gekipptes Fenster. Mit einer Steckleiter machte sich ein Feuerwehrmann auf die Frau zu befreien. Er öffnete das gekippte Fenster und stieg mit einer weiteren Leiter in den Vorraum. Nun erkundete der Feuerwehrmann die Schließung der Türe. Nicht gleich ersichtlich stellte er schließlich fest, dass der Türknauf nach unten gedrückt werden kann und sich dann die Türe öffnet. So konnten beide dann auf einfachem Weg die Sparkasse wieder verlassen. Nehmen wir mal in die Rubrik: Wieder was gelernt.