Fotowettbewerb
Home » Nachrichten München » Bluesfest am 14.08.2016 auf dem Rotkreuzplatz München
Foto: Rob Cale

Bluesfest am 14.08.2016 auf dem Rotkreuzplatz München

Das alljährliche Bluesfest auf dem Rotkreuzplatz findet seit mehr als einem viertel Jahrhundert statt und erreicht mittlerweile Kultstatus… Auch in diesem Jahr geben sich wieder drei besondere Livebands das Mikrofon in die Hand!

Veranstalter: Hide Out Blues Club, mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuß 9, das Kulturreferat München und Bang Bang! Concert  www.hideout-muenchen.de

Live:

14:00 Uhr Slide&Ride

2013 wurde die junge Band um Uwe Lauer und Stefan Maier beim International CMA mit dem 2. Platz in der Kategorie Countryrock ausgezeichnet. Ihr eigener Song „Higher than the Hills“ überzeugte die Jury ebenso wie der Song „Sunshine“, wofür Stefan Maier den Award für den „Besten Song“ erhielt und sein Können auch kurzerhand 2015 mit A live Divided und Unheilig auf ihrer Tour unter Beweis stellte.

Richie Sambora (Bon Jovi) wurde bei seiner Europa Tour 2014 in München ebenfalls auf die Jungs aufmerksam und bestellte sie kurzerhand als Finalisten zu seinem Gig. Mit ihrer CD Leaving while comin back räumen Slide&Ride mit alten, verstaubten Country-Klischees auf. Sie orientieren sich stark an der aktuellen Szene in Nashville/USA, die nichts mit dem zu tun hat, was hier von vielen Coverbands als „Country“ bezeichnet wird. Der aktuelle Sound schiebt, rockt und geht sofort ins Ohr. Die Songs haben es in sich und sind qualitativ hochwertig. Oftmals werden sie in Europa mit BossHoss verglichen, was ihnen sehr schmeichelt, da die Jungs die Countryszene in Europa revolutioniert haben. Die Bandbreite von Slide&Ride ist allerdings genauso groß wie die Szene in den USA. Ihre Vorbilder sind Nashville-Größen wie Brad Paisley (Juror beim American Rising Star), Trace Adkins, Keith Urban (Jury beim Amercian Idol) oder Blake Shelton (Jury bei The Voice, USA) Und ihre Erfolge sprechen für sich The scene is back – not dead, Yeehaaw!! www.slideandride.de

16:30 The Heavy Hitters Acoustic Project feat. Michael Vdelli (AUS, DE), A Little Bit Closer Tour 2016

Nach dem unerwarteten Erfolg des Akustiksets während der letzten Europatour der Australischen Bluesrocker Vdelli hatten Frontmann Michael Vdelli und seine Mitmusiker entschieden, Ihr „zweites musikalisches Ich“ live und in intimer Atmosphäre auf Akustikinstrumenten zu präsentieren und unter dem Motto „VDELLI unplugged… and more“ einige Konzerte im deutschsprachigen Raum zu geben. Nur wenige Monate und zwei Dutzend Konzerte später haben The Heavy Hitters Acoustic Project bereits ihre eigene Identität gefunden. Die Band lebt von der begeisterten Resonanz des Publikums, welches Michael Vdelli & Co Abend für Abend reine Spielfreude versprühen und „für Musikfans nachhaltig beeindruckende Konzert-Highlights“ (Aachener Zeitung) abliefern lässt. 2016 stellen The Heavy Hitters nun ihr Debut-Album „A Little Bit Closer“ live vor. Neben Songs von Vdelli, die für die Akustikinstrumente umarrangiert wurden, hat die Band Songs aus Blues, Jazz, Rock und Roots (u.a. The Church, Willy de Ville, Foo Fighters, Keb‘ Mo‘, Tom Waits, Tony Joe White u.a.) aufgenommen, die live Spontanität und Spaß versprechen – eingeschlossen dem Publikum! Für Mastermind Michael Vdelli ein Projekt „in dem viel Liebe und Leidenschaft steckt!“. www.theheavyhittersacousticproject.com

 

19:00 Uhr Ron Evans Group

Ron Evans erfindet neuen Musikstil … könnte man meinen, nach einem seiner Konzerte. Der höchst kreative Ron Evans und seine Band begeistern live mit Musik, die man einfach nicht in ein Genre zusammenfassen kann. Das bestätigte auch das Musikmagazin „Blues News“. Sein Rezept hierfür ist so einfach wie genial: „es muss grooven“ und dazu vermischt er in seinen musikalischen Werken das spritzigste aus Blues, Rock, Funk, Reggae und Jazz in den Songs. So lässt Ron allen Bandmitgliedern oft den nötigen Freiraum, hin und wieder selbst für eigene spontane Drifts und Solies beim Gig, um den Groove auf die Spitze zu bringen. Das geht voll unter die Haut und das Publikum swingt. Die Ron Evans Group ist ein Live-Erlebnis. Egal ob es sich um eigene Kompositionen von Ron handelt oder er bekannte Songs völlig neu interpretiert. Ron Evans (git, voc), Rodney Harley (b), Charles Walker (sax), Hubert Hofherr (harp), Carsten Enghardt (dr) www.ronevansgroup.com