Home » Nachrichten » Welt-Elefanten-Tag in Hellabrunn
Foto: Tierpark Hellabrunn / Joerg Koch

Welt-Elefanten-Tag in Hellabrunn

Am Samstag, den 12. August 2017 feiert der Tierpark Hellabrunn den Welt-Elefanten-Tag. Im Rahmen des Aktionstages erfahren die Besucher bei einer Quizrallye, am Infostand und bei exklusiven Tierpfleger-Treffpunkten allerlei Informatives, Spannendes und Außergewöhnliches über die grauen Riesen.

Der Feiertag für Elefanten wurde 2012 von Elefantenschützern ins Leben gerufen, um auf die bedrohten Dickhäuter aufmerksam zu machen. Auch in diesem Jahr soll mit dem Aktionstag in Hellabrunn das Bukit Tigapuluh Landschaftsschutzprogramm unterstützt werden.

Bereits seit vielen Jahren unterstützt der Tierpark Hellabrunn das Projekt der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF). Gestartet als Auswilderungsprojekt für Sumatra-Orang-Utans hat sich das Projekt inzwischen zu einem umfangreichen Naturschutzprojekt gemausert. Neben der Ausbildung von lokalen Projektmitarbeitern, steht die ZGF im ständigen Austausch mit der Bevölkerung vor Ort. Zur Konfliktvermeidung zwischen Menschen und Elefanten gibt es Schulungen für die umliegenden Gemeinden: Mobile Umweltbildungsteams besuchen die Schulen der Umgebung und informieren spielerisch über die Wildtiere und deren Anforderungen sowie über die Bedeutung des Regenwaldes. Mit verschiedenen Initiativen versucht die ZGF zudem eine umweltverträgliche, wirtschaftliche Landwirtschaft zu fördern, die es den Bewohnern um den Nationalpark herum ermöglicht, ihrer traditionellen Lebensweise treu zu bleiben.

Tierpark-Direktor Rasem Baban ist es wichtig, an Aktionstagen wie dem Welt-Elefanten-Tag teilzunehmen: „Wir möchten die Aktionstage nutzen, um unsere Besucher über die Bedrohung und Gefährdungsursachen der einzelnen Tierarten zu informieren. Im Rahmen des Bukit Tigapuluh Projektes wird ein letzter Zufluchtsort des vom Aussterben bedrohten Sumatra-Elefanten geschützt und bewahrt.“

Im Rahmen des Aktionstags informieren von 10 bis 17 Uhr Zoo-Guides am Infostand am Elefantenhaus über den Status, die Gefährdung und den Schutz von Elefanten. Außerdem erzählen Tierpfleger um 12:00 Uhr und um 14:45 Uhr bei Tierpfleger-Treffpunkten über ihre Arbeit mit der Hellabrunner Elefantenherde. Bei der Elefanten-Quizrallye können die Besucher nicht nur ihr Wissen über die Dickhäuter auf die Probe stellen, sondern auch etwas gewinnen.

In dem 2016 wiedereröffneten Elefantenhaus im Münchner Tierpark leben derzeit fünf Asiatische Elefanten: Bulle Gajendra sowie die Kühe Steffi, Panang, Temi und Mangala. Der natürliche Lebensraum von Asiatischen Elefanten sind Graslandschaften, tropische Wälder, laubwechselnde Wälder und auch Buschland.