Fotowettbewerb
Symbolbild

Fürstenried: Radfahrerin prallt gegen Lkw und wird schwer verletzt

Am Dienstag, 30.05.2017, gegen 09.25 Uhr, belieferte ein 26-jähriger Münchner mit seinem Lkw mit Kranvorrichtung eine private Baustelle in der Solothurner Straße.

Aufgrund des Gewichts der abzuladenden Ladung, stellte er den Lkw mittig in der Straße ab und fuhr die hydraulischen Schlussquerträger aus, um den Lkw gegen ein Umfallen zu sichern. Den Lkw musste er mittig abstellen, da die Schlussquerträger eine zusätzliche Breite von jeweils 1,80 m haben.

Der 26-Jährige sicherte jedoch die Schlussquerträger nicht ab, bzw. machte diese optisch nicht kenntlich.

Zur gleichen Zeit fuhr eine 78-jährige Rentnerin mit ihrem Fahrrad auf der Solothurner Straße in südlicher Richtung. Sie wollte links an dem stehenden Lkw vorbeifahren, übersah den rechten Schlussquerträger und prallte mit dem Kopf gegen diesen. Aufgrund des Aufpralls stürzte sie und blieb verletzt liegen. Die 78-Jährige trug keinen Fahrradhelm

Mit schweren Verletzungen wurde die Rentnerin zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Schaden am Schlussquerträger wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.