Home » Nachrichten » Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 wieder geöffnet

Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 wieder geöffnet

München, 21.1.2015 Am gestrigen Dienstag um 15 Uhr öffnet das Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 des Abfallwirtschaftsbetriebes München (AWM) wieder seine Pforten. Zahlreiche Besucher standen bereits vor der Eröffnung Schlange, um in der Sachsenstraße 29 in Giesing wieder gebrauchte, gut erhaltene Gegenstände zu günstigen Preisen zu erwerben. Neu in der Halle 2 ist eine Bastlerecke, in der Ersatzteile wie etwa Fahrradsättel, Felgen und Regalbretter angeboten werden. Nicht mehr im Sortiment sind Elektroaltgeräte, die der AWM nun direkt an Sozialprojekte weitergibt.

„Abfallvermeidung wird in München seit Jahren groß geschrieben,“ so Axel Markwardt, Kommunalreferent und Erster Werkleiter des AWM in der Eröffnungspressekonferenz gestern Vormittag. „Deshalb sind wir sehr froh darüber, die so beliebte Halle 2 wieder eröffnen zu können. Hier werden jährlich durch den Verkauf von rund 170.000 gebrauchten Artikeln 1000 Tonnen Abfälle vermieden.“

Bereits seit 2001 verkauft der AWM in dem Gebrauchtwarenkaufhaus gut erhaltene Gegenstände, die an den Wertstoffhöfen angeliefert werden und kann dabei rund 45.000 Kunden pro Jahr verzeichnen. Im April 2014 musste der AWM die Halle 2 schließen. Die Gründe dafür waren zum einen der illegale Verkauf von Wertstoffen durch AWM-Mitarbeiter und zum anderen statische und energetische Ertüchtigungsmaßnahmen, die in der 1945 gebauten Halle nötig wurden.

Um zukünftig Diebstähle beim Transport von den Wertstoffhöfen zur Halle 2 zu vermeiden, setzt der AWM unter anderem auf eine verbesserte Materialwirtschaft. So werden künftig auf den Wertstoffhöfen abgegebene Gegenstände in Transportboxen verpackt und diese in einem Lagerbuch registriert. Größere Artikel werden ebenfalls aufgeschrieben und in Großraumcontainern gesammelt.

Die Halle 2 in der jetzigen Form ist ein Übergangslösung für maximal zwei Jahre. Langfristig plant der AWM ein modernes, bürgernahes Wertstoffzentrum mit Gebrauchtwarenkaufhaus und ist dazu auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie. Hier werden die Münchnerinnen und Münchner ihre Wertstoffe selbst abgeben können, auch ein Repaircafé ist geplant.