Jump-Bikes für München: Uber erweitert Mobilitätsangebot um weitere Alternative zum eigenen PKW

Foto: © Andreas Laufenberg / Uber
  • Uber startet E-Bikesharing Jump in München: Neues Mobilitätserlebnis mit sicherem Fahrkomfort auch auf längeren Strecken
  • Jump-Elektrofahrräder als ideale Ergänzung zu Bus und Bahn und Alternative zum eigenen PKW
  • Multimodale Mobilitätsplattform: Weiteres vollelektrisches Angebot in der Uber-App neben UberGreen

Mühelos, flexibel und emissionsfrei durch die Stadt: Mit Jump-Elektrofahrrädern erweitert die Mobilitätsplattform Uber ihr Angebot in München ab sofort um eine neue Form der Fortbewegung. Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt können mit den stationsfrei nutzbaren Leihfahrrädern mühelos auch längere Strecken zurücklegen, ohne zu schwitzen – vorbei an Staus und von Bus- oder Bahnstationen bis direkt vor die Haustür.

Einzigartiger Fahrkomfort

Dank ihrer integrierten Tretunterstützung erreichen die sogenannten Pedelecs angenehme Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 25 Stundenkilometern. Dabei sorgen ihr robustes, signalrotes Design, Scheibenbremsen sowie ein integrierter Handyhalter und hochwertige Profilreifen für einen sicheren Fahrkomfort. In dem soliden Fahrradkorb lassen sich Taschen und sogar kleinere Einkäufe transportieren.
 
Das neue Angebot startet mit rund 200 Jump-Bikes zunächst in Maxvorstadt, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, Au-Haidhausen, Sendling, Altstadt-Lehel sowie teilweise auch in Schwabing-West, Bogenhausen und Neuhausen-Nymphenburg. Der Geschäftsbereich soll mit zusätzlichen Rädern und im Dialog mit der Stadt bedarfsorientiert erweitert werden.

Werbung / Anzeige

Ideale Ergänzung zu Bus und Bahn

Christian Freese, Regional General Manager von Jump-Bikes: „Wie bereits in Berlin, sind die stationsfrei nutzbaren Leihräder in Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr eine echte Alternative zum eigenen Auto. Pendler gelangen mit ihnen von der Bus- oder Bahnstation bis direkt vor ihre Haustür oder ins Büro. Auch zu Randzeiten und für Querverbindungen erleichtern Jump-Bikes die Fahrt ans Ziel. Wir freuen uns, diese Flexibilität nun auch nach München zu bringen“. Zusatzvorteil: „In der erweiterten Uber-App können die Münchner verschiedene Mobilitätsoptionen direkt vergleichen, zu Stoßzeiten einfach auf ein E-Bike wechseln“, so Freese. Mit Gepäck und bei schlechtem Wetter wiederum genügt ein Klick, um sich mit ‘Uber Green’ eine ebenfalls emissionsfreie Mietwagenfahrt vermitteln zu lassen.

Einfache Nutzung

Die Nutzung von Jump ist denkbar einfach und intuitiv: In der Uber-App zeigt die neue „Fahrrad“-Option verfügbare Bikes in Nähe des Nutzers an. Dieser kann sein Rad reservieren oder es mittels QR-Code direkt am Lenker oder Schloss freischalten. Reservieren oder Freischalten kostet einen Euro. Für zusätzliche 20 Cent pro Fahrminute gelangen die Münchner ohne Anschaffungs- oder Wartungskosten mit einem besonderen Fahrspaß flexibel von A nach B.

Über Uber
Uber ist ein Technologieunternehmen, das Menschen über eine Smartphone-App weltweit mit On-Demand-Angeboten verbindet. Derzeit schafft die App für ihre Nutzer Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu JUMP Bikes, Essenslieferdiensten sowie zu Fracht- und Kurierdiensten. Uber ist weltweit in mehr als 700 Städten in 65 Ländern aktiv und revolutioniert dort die Art und Weise, wie Menschen sich fortbewegen. Langfristig setzt Uber auf Elektromobilität.