Musical, Klassik, Rock, Salsa, Jazz und Songwriting – Die abwechslungsreiche Lange Nacht der Musik im Werksviertel-Mitte

Lange Nacht der Musik im Werksviertel-Mitte
Foto: KWiucha

Am 28.4.2018 präsentiert das Werksviertel-Mitte im Rahmen der Langen Nacht der Musik seine ganze musikalische Vielfalt: junges Musical, Klassik mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Songwriting mit spannenden Newcomern, Elektro-Kunst-Performances in der whiteBOX sowie stimmungsvolle Salsa- und ehrliche Rock-Partys. Ein Überblick über die Highlights

Für 15 Euro ins Musical? Das geht nur im Werksviertel-Mitte. Anlässlich der Langen Nacht der Musik am Samstag, den 28.4.2018, steht für das gefeierte „Fack ju Göhte“-Musical im WERK7 ein begrenztes Freikarten-Kontingent zur Verfügung, auf das man mit einer Karte der Langen Nacht der Musik zugreifen kann. Wer das Musical sehen will, muss sich zuvor sein Sitzplatz-Ticket unter der Nummer 089-30 61 00 44 reservieren und kann es dann am Tag der Veranstaltung ab 18 Uhr in der kunst-Werk-küche im WERK3 abholen. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr und dauert rund 2 Std. 45 Min.

Werbung / Anzeige

Parallel zum Musical gibt es für die Besucher der Langen Nacht der Musik in unmittelbarer Umgebung noch zahlreiche weitere Musik-Highlights zu erleben:

Im Technikum, direkt neben dem WERK7, spielen ab 20.30 Uhr Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ganz in der Nähe ihrer zukünftigen Wirkungsstätte zwei der populärsten Werke der Kammermusikliteratur: Beethovens „Gassenhauer-Trio“ um 20.30 Uhr und Tschaikowskys Streichsextett „Souvenir de Florence“ um 22.00 Uhr.

Spannend und gleichsam herausfordernd ist die Performance DYSCHRONIA des Duos Sixt Sense in der whiteBOX im WERK3. Aufregende Klangcollagen treffen hier auf eindringliche Bildcollagen.

Ebenfalls im WERK3 befindet sich die kunst-Werk-küche. Hier erleben Besucher der Langen Nacht der Musik einen entspannten Abend mit der Songwriterin Tini Wax, die neben eigenen Liedern gemeinsam mit dem Saxophonisten Andreas Maron auch noch guten Jazz zum Besten gibt.

Wer zur Musik lieber tanzt, ist im OnStage in der alten Zündapphalle (WERK9) richtig: Salsa-Party steht auf dem Programm, Schnupperkurse für Anfänger inklusive. Achtung: Die Veranstaltung wurde aus der NachtKantine in die Zündapphalle verlegt!

Da Musik fester Bestandteil des Lebens im Werksviertel-Mitte ist, finden hier am Samstag auch Veranstaltungen statt, die gute Unterhaltung bieten, ohne zum Programm der Langen Nacht der Musik zu gehören. In Eddy’s Rock Club gibt es beispielsweise ehrlichen, von Hand gemachten Classic Rock zu hören. Und vor der Schokoladenmanufaktur Chocion und dem Aloha Poke-Imbiss spielt ein Pianist unter freiem Himmel.

Wer mag, holt sich einfach einen Drink aus der Gin City-Bar nebenan, macht es sich auf einer der zahlreichen Bänke bequem und schaut dabei in den Nachthimmel. Um das zu erleben, ist nicht einmal ein Ticket zur Langen Nacht der Musik nötig.

Mit dieser musikalischen Vielfalt auf engstem Raum gibt das Werksvierte-Mitte einen Vorgeschmack auf das Lebensgefühl, dem sich das neue Stadtquartier verschrieben hat. Auch wenn die Transformation des Viertels noch Monate und Jahre andauern wird, spürt man schon heute die Energie, die aus einer kompromisslos gedachten Urbanität entsteht, und welche die Grundlage für ein spannendes Miteinander vollkommen unterschiedlicher Menschen bildet. Neues entdecken, Vielfalt erleben – das Motto der langen Nacht der Musik wird im Werksviertel-Mitte jeden Tag gelebt. Das Werksviertel-Mitte ist Teil der Tour OST der Langen Nacht der Musik. Tickets für die Veranstaltung können selbstverständlich direkt vor Ort erworben werden.