Sachbeschädigung durch Pyrotechnik

Symbolbild

Am Mittwoch, 27.12.2023, gegen 19:45 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung von einer Passantin, dass soeben zwei Personen einen Parkscheinautomaten in der Theresienstraße beschädigen würden. Umgehend wurden mehrere Streifen zur Einsatzörtlichkeit geschickt. Die bislang unbekannten Täter haben einen pyrotechnischen Gegenstand in eine Öffnung des Automaten eingeführt und angezündet. Durch die Umsetzung der Pyrotechnik wurde der Automat total beschädigt. Nach der Tat flüchteten die beiden unbekannten Täter in Richtung Schleißheimer Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung erbrachte keine Hinweise auf die Täter. Das Kommissariat 13 (Branddelikte) der Münchner Kriminalpolizei führt die Ermittlungen in diesem Fall.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, südländisches Erscheinungsbild, kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Bomberjacke und hellblauer Jeans

Täter 2:
Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, west-/nordeuropäisches Erscheinungsbild, kurze Haare, bekleidet mit einem grauen Sweatshirt, ärmelloser schwarzer Weste und hellblauer Jeans, trug eine Bauchtasche

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Theresienstraße (Maxvorstadt) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.