Thomas Linsmayer bleibt Geschäftsführer des Deutschen Theaters

Thomas Linsmayer
Foto: LHM

Thomas Linsmayer bleibt Geschäftsführer des Deutschen Theaters. Darauf verständigte sich der Aufsichtsrat der Deutsches Theater Betriebs GmbH bei einer Sondersitzung am Mittwoch, 1. Juni. Die Entscheidung stand am Ende eines Ausschreibungsverfahrens, an dem mehrere Kulturmanager*innen aus Deutschland teilgenommen hatten, darunter auch Thomas Linsmayer. In den kommenden Tagen wird der 54-jährige Jurist einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren unterschreiben. Thomas Linsmayer hatte die Leitung des städtischen Hauses interimsmäßig am 1. Februar 2022 mit einer Laufzeit bis Ende August übernommen. Thomas Linsmayer ist mit der Münchner Kulturlandschaft seit vielen Jahren vertraut und gestaltete im Auftrag des Kulturreferats der Landeshauptstadt München mit Erfolg diverse Kulturprogramme. Er war zudem im Management der Pasinger Fabrik tätig.

Katrin Habenschaden, 2. Bürgermeisterin und Vorsitzende des Aufsichtsrats der Deutsches Theater Betriebs GmbH:
„Ich freue mich über die Entscheidung des Aufsichtsrats. Thomas Linsmayer hat bewiesen, dass er hervorragend geeignet ist, das traditionsreiche Deutsche Theater in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Er hat in kürzester Zeit neue Impulse bei der Programmgestaltung gesetzt und ein Klima geschaffen, in dem Kreativität gedeihen kann. Auch abseits der Bühne hat Thomas Linsmayer die Erwartungen des Aufsichtsrats voll erfüllt. Die städtischen Zulagen an die Mitarbeiter*innen wurden rückwirkend ausbezahlt, die Gründung eines Betriebsrats ist ebenfalls erfolgt. Nach einer schwierigen Phase im vergangenen Jahr kann sich das Deutsche Theater jetzt wieder voll auf die künstlerische Arbeit konzentrieren.“

Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München:
„Wer so kurzfristig die befristete Leitung einer großen Spielstätte wie dem Deutschen Theater übernimmt, muss erfahren und mutig sein. Thomas Linsmayer überzeugte als Interimschef mit seiner kundigen und kollegialen Art. Seine vielfältigen Vernetzungen tun unserer Musicalbühne und ihrer zukünftigen Ausrichtung gut. Dass sich Thomas Linsmayer nun in einem Ausschreibungsverfahren als künftiger Geschäftsführer durchsetzen konnte, bestätigt seine Qualitäten zusätzlich. Ich wünsche ihm weiterhin eine glückliche Hand und ich freue mich auf die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit!“

Thomas Linsmayer, Geschäftsführer Deutsches Theater:
„Die Arbeit am Deutschen Theater hat mir vom ersten Tag an viel Spaß gemacht. Ich bin deshalb glücklich, den eingeschlagenen Weg gemeinsam mit dem hoch motivierten Team fortsetzen zu können. Wir haben viele Ideen und wollen das Theater in den nächsten Jahren auch für jüngere Zielgruppen noch interessanter machen. Ich könnte mir auch vorstellen, das Haus stärker für Kleinkunst und Tanz zu öffnen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, das Potential des Deutschen Theaters ist riesig.“