Home » Nachrichten München » Erhöhter Wasserstand: Kein Baden und Bootfahren auf der Isar

Erhöhter Wasserstand: Kein Baden und Bootfahren auf der Isar

München, 28.07.2017. Wegen der Regenfälle der letzten Tage hat die Isar derzeit erhöhte Wasserstände. Das Referat für Gesundheit und Umwelt mahnt deshalb noch einmal zu besonderer Vorsicht. Von Bootsfahrten auf und vom Schwimmen in der Isar ist derzeit dringend abzuraten. Es sollte damit gewartet werden, bis die Isar wieder ihren normalen Wasserstand erreicht hat.

Bei den derzeitigen Pegelständen können gefährliche Strudel entstehen. Einbauten und in der Isar treibendes Totholz und andere Gegenstände sind verdeckt und werden leicht übersehen. Auch die Trübung des Wassers wird noch längere Zeit anhalten.

Nach der geltenden Bade- und Bootverordnung ist das Bootfahren grundsätzlich nur bis zu den Bootshäusern auf Höhe der Thalkirchner Brücke erlaubt.