Lehel: Brennender Mercedes in Parkbucht

Lehel: Brennender Mercedes in Parkbucht
Foto: © Branddirektion München

An einem in Brand geratenem silbernen Mercedes ist am Sonntagmorgen ein erheblicher Schaden entstanden. Passanten bemerkten in den Morgenstunden Rauch an einem geparkten Fahrzeug und riefen die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte in die Thierschstraße einbogen, sahen sie schon die Rauchentwicklung durch den Brand. Ein Trupp unter Atemschutz löschte sofort das Feuer, dass sich im Bereich des rechten Rücklichts ausgebreitet hatte. Parallel kontrollierten weitere Einsatzkräfte, ob sich noch Personen im Fahrzeug befanden und öffneten alle Fahrzeugtüren um das komplett verrauchte Fahrzeug zu belüften. Da sich die Flammen bereits durch das Rücklicht gefressen hatten, brach der Atemschutztrupp mangels Schlüssel den Kofferaumdeckel mit einem Spreizer auf. Hier waren noch kleinere Löschmaßnahmen von Nöten. Der im Brandbereich befindliche Sicherungskasten wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Wie der Brand ausbrechen konnte, muss ein Gutachter einschätzen. Die Polizei konnte im Laufe der Brandbekämpfung den Halter ausfindig machen. Dieser traf aber weit nach dem Abschluss der Maßnahmen vor Ort ein. An dem Mercedes entstanden erhebliche Schäden durch die Flammen an der Elektrik und den Rauch im kompletten Fahrzeug. Eine Summe kann nicht genannt werden.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]