Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet München – Täter festgenommen

Einbruch
Symbolbild

Im Zeitraum vom 06.02.2020 bis 26.02.2020 ereigneten sich mehrere Einbruchsdiebstähle im gesamten Stadtgebiet München. Die bis dato unbekannten Täter drangen dabei in den meisten Fällen gewaltsam durch die Fenster bzw. Eingangstüren der Kindertagesstätten, Kindergärten, Krankenhäuser oder sonstige Sozialeinrichtungen ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Zumeist wurden Geldkassetten entwendet. Diese wurden im Anschluss im Nahbereich der Tatörtlichkeiten leer zurückgelassen.

Ermittlungen führten zu einem Verdächtigen, ein 17-jähriger Jugendlicher aus München. Dieser wurde am 26.02.2020, gegen 23.30 Uhr festgenommen. Ein weiterer Verdächtiger, ein 15-jähriger Jugendlicher aus München wurde am 28.02.2020 gegen 00.30 Uhr, festgenommen. Ebenfalls am 28.02.2020 konnte der dritte Täter, ein 17-jähriger Münchner festgenommen werden.

Da es sich bei allen Beteiligten um Jugendliche handelt, wurden sie nach Abschluss der Sachbearbeitung wieder entlassen.

Weitere Ermittlungen werden durch das Kommissariat 52 (Einbruchskriminalität) des Polizeipräsidiums München geführt.