Größerer Polizeieinsatz aufgrund einer Bedrohungssituation in Obergiesing – 41-Jähriger in Wohnung festgenommen

Symbolbild

Am Sonntag, den 26.11.2023, gegen 12:45 Uhr, wurden Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei, die für einen Fußballeinsatz im Bereich der Martin-Luther-Straße eingesetzt waren, dort von einem Mann beleidigt und bedroht. Hierbei zog er unvermittelt ein Messer.

Nach der Bedrohungshandlung flüchtete der Mann in seine Wohnung in der Martin-Luther-Straße. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurden sofort zahlreiche Streifen der Münchner Polizei zur Einsatzörtlichkeit geschickt. Zur Einsatzbewältigung musste die Martin-Luther-Straße vorübergehend gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Der 41-Jährige konnte in seiner Wohnung festgenommen werden. Keine der beteiligten Personen, insbesondere der Tatverdächtige, wurden bei dem Einsatz verletzt.

Gegen den 41-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Da sich der Tatverdächtige, dem Augenschein der eingesetzten Beamten nach, in einer psychischen Ausnahmesituation befand wurde er für die weiteren medizinischen Maßnahmen in ein Münchner Klinikum gebracht.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 26 (Körperverletzungsdelikte) übernommen.